Skip to content

Bay Islands, Honduras

Solarenergie für Honduras

Honduras bietet traumhafte Strände und fast unberührten Dschungel. Die Bay Islands sind zusammen mit ihrer faszinierenden Unterwasserwelt ein echter Geheimtipp für einen Urlaub in der Karibik. Allerdings gibt es viele kleine Strandhotels bis hin zu 5-Sterne-Luxusresorts die mit fehlendem Strom zu kämpfen haben. Der einzige Weg, auf diesen abgelegenen Inseln Strom zu erzeugen, sind teure Dieselaggregate.
BOS-Systeme in Kombination mit Solarmodulen ermöglichen es ihnen, ihren Dieselgenerator als Backup zu nutzen. Durch die stabile und saubere Energieversorgung während des Aufenthalts genießen die Gäste mehr Komfort. Langfristig werden Kunden und Hotels von deutlich niedrigeren Energiekosten profitieren.

Fünf Standorte. Ein Projekt

An allen Standorten wurden Solaranlagen mit Photovoltaikmodulen und einem Lithiumspeicher installiert. Damit wird die Energieversorgung bei Nacht und ungünstigen Witterungsbedingungen sichergestellt. Bestehende Energiequellen wie das Stromnetz oder Dieselgeneratoren werden als optionales Backup genutzt. Lokale Experten wurden für die Installation und Wartung der Systeme geschult.

DREI HOTELS AUF DEN INSELN ROATÁN UND GUANAJA

VERSORGUNG VON PRIORISIERTEN LASTEN AN NETZGEBUNDENEN STANDORTEN

Das Beach House ist ein Boutique-Hotel auf der Insel Roatán, das sich in der schönen Halfmoon Bucht am West End befindet. Die Besitzer Karyn und Chuck haben sich dazu entschlossen ein BOS Solar System zu installieren. Dadurch laufen ihre wichtigen Lasten auch bei häufigen Stromausfällen problemlos weiter. Auf diese Weise müssen sie sich nicht auf ihren Dieselgenerator verlassen, um den grundlegenden Energiebedarf des Hotels zu decken.

VERKÜRZUNG DER GENERATORLAUFZEIT AN ABGELEGENEN ORTEN

Das End of the World Resort befindet sich an einem der abgelegensten Strände der weit entfernten Insel Guanaja. Der Weg dorthin erfordert Zeit und der Betrieb des Generators rund um die Uhr erfordert viel Aufwand für den Besitzer Brian Rowland. Die Solarenergie ermöglicht es ihm nun, die notwendige Zeit für die Nutzung des Generators zu verkürzen. Er spart bereits für sein zweites System.

AUFRÜSTUNG BESTEHENDER SOLARSYSTEME

Die abgelegene Mango Creek Lodge auf Roatán wird mit Generatorstrom und erneuerbaren Energien betrieben. Die Lodge hatte bereits eine Solaranlage, benötigte aber mehr Speicherkapazität. Wir haben daher ihr bestehendes System aufgerüstet und eine HS business 10 installiert.

ZWEI RATHÄUSER MIT AYUDA EN ACCIÓN

PAY AS YOU SAVE FINANZIERUNG: SENKUNG DER STROMRECHNUNG

Die Gemeinde Santa Fé de Colón verfügt über verschiedene Klimaanlagen und eine sehr hohe Stromrechnung. Mit Unterstützung der NGO Ayuda en Acción können sie sich nun ein Sonnensystem leisten. Anstatt im Voraus zu bezahlen, zahlen sie es mit einem Teil der Einsparungen, die sie mit weniger Netzstrom erzielen. Das bedeutet von Anfang an zuverlässige Energie und Einsparungen.

PAY AS YOU SAVE: ERMÖGLICHT DIE NUTZUNG ZUSÄTZLICHER LASTEN

Die Gemeinde Juan Francisco Bulnes im Abteil Gracias a Dios konnte ihre Klimaanlagen nicht benutzen, da ihre Generatorleistung zu gering war. Die Hinzufügung eines HS Business 10 ermöglicht es ihnen, an kühlerer Luft zu arbeiten und an den Wochenenden besondere Dienstleistungen anzubieten. Sie sparen nicht nur Geld, sondern generieren auch zusätzliche Einnahmen, um ihr System Stück für Stück abzuzahlen.

TECHNISCHE DATEN

Insgesamt installierte PV | 44 kWp

Gesamter Batteriespeicher | 51,2 kWh

Gesamte CO2-Einsparung pro Jahr | 32,5 t

1. Photovoltaikmodule, die das Gebäude versorgen und die Batterien des BOS-Systems aufladen.

2. Das BOS-System versorgt das Gebäude während der Abendstunden.

3. Ein ständiger Einsatz von …. ist möglich, unabhängig von der Witterung oder der Tages- und Nachtzeit.

4. Das Netz, ein Dieselgenerator oder Bleibatterien können zur zusätzlichen Energieunterstützung verwendet werden.

Datenmonitoring

Voriger
Nächster

Projektpartner

Das dena RES-Projekt Honduras ist Teil des weltweiten dena Renewable Energy Solutions Programme, das von der Deutschen Energie-Agentur (dena) koordiniert und vom Bundesministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie (BMWi) im Rahmen der Deutschen Initiative Energielösungen unterstützt wird.

Die Dena ist das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energiequellen und intelligente Energiesysteme. Als Agentur für angewandte Energiewende tragen wir dazu bei, energie- und klimapolitische Ziele zu erreichen, indem wir Lösungen entwickeln und in die Praxis umsetzen, national und international. Dazu bringen wir branchenübergreifend Partner aus Politik und Wirtschaft zusammen. Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland und die KfW-Gruppe.

www.dena.de/en

Das Dena RES-Programm wurde von der Deutschen Energie-Agentur (Dena) entwickelt. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie im Rahmen der Initiative Energielösungen unterstützte Programm unterstützt deutsche Unternehmen der Erneuerbaren Energien beim Eintritt in neue Märkte. Im Rahmen des Programms werden Referenz- und Demonstrationsprojekte in Zusammenarbeit mit renommierten Institutionen durchgeführt. Die Installation wird von umfangreichen PR-, Marketing- und Trainingsprogrammen begleitet. Diese Projekte zeigen hochwertige deutsche Technologien für erneuerbare Energien und helfen den beteiligten Unternehmen, in neuen Märkten Fuß zu fassen.

www.german-energy-solutions.de/en/res

Der Transfer von Energiekompetenz, die Förderung des Außenhandels und die Förderung der internationalen Entwicklungszusammenarbeit sind Teil der German Energy Solutions Initiative, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie koordiniert und finanziert wird. Die Initiative bietet Netzwerk- und Geschäftsmöglichkeiten im In- und Ausland, stellt Referenzprojekte vor und fördert den Know-How-Austausch.

www.german-energy-solutions.de/en

IBS ist ein Unternehmen, das die Entwicklung von Energieeffizienz-Projekten, erneuerbaren Energien und umweltfreundlichen Lösungen für die Wasseraufbereitung durch Beratungsunternehmen und die Umsetzung von Lösungen fördert, die für ihre Kunden Nutzen bringen und zum Schutz der Umwelt beitragen.

http://www.ibs.hn/index2.php

Ayuda en Acción ist ein spanischer NGDO mit einer 25-jährigen Präsenz in Honduras, der nachhaltige Entwicklungsprozesse im Einklang mit der Agenda von 2030 begleitet. Eine ihrer Prioritäten ist die Eindämmung und Anpassung an den Klimawandel, der die Nutzung erneuerbarer Energien durch integrative Prozesse in Abstimmung mit Rechtsbürgern, Privatunternehmen und anderen Akteuren fördert.

https://ayudaenaccion.org/ong/

Was unsere Kunden sagen

“Die Solarenergie trägt dazu bei, geschlechtsspezifische Ungleichheiten und Armutsunterschiede zu verringern, indem sie eine neue Möglichkeit für Frauen, Jugendliche und Kinder wird, Zugang zu Bildung und anderen grundlegenden Dienstleistungen für die Ausübung von Rechten zu erhalten.”

Roberto Bussi, Country Manager Ayuda en Acción Honduras.

“Unser Einstieg in das Solarstromprojekt war eine der besten Geschäftsentscheidungen, die wir getroffen haben. Es bietet uns sichere, saubere und zuverlässige Stromversorgung. Auf Guanaja hat das End of the World Resort 24 Stunden am Tag ununterbrochene Energie, eine Leistung, die kein anderes Hotel oder Resort auf Guanaja hat.”

Brian Rowland, Eigentümer des End of the World Resort, ist der Besitzer.

In Zusammenarbeit mit:

10 kWh nutzbare Gesamtbatteriekapazität

100% Lithium

5,9 kWp Solarstromanlage
10 kWh Lithiumkapazität
Dieselaggregat für Notstromversorgung

1 System pro Hotel

Intelligente Energiespeichersysteme

HS Business 10

Die Welt und das Leben der Menschen ein bisschen besser machen, das ist unser Antrieb und das, was wir jeden Tag mit unseren Projekten tun. Lernen Sie viele weitere unserer Projekte in Ländern auf der ganzen Welt mit unterschiedlichen Kulturen und Menschen kennen.

Elektrifizierung von Gesundheitsstationen

Die Gesundheitsversorgung in ländlichen afrikanischen Regionen ist eine große Herausforderung. Der Schwerpunkt dieses Projekts lag auf Kliniken, die netzfern, sehr abgelegen stehen und für viele Gemeinden zuständig sind. Die Menschen sind von den Gesundheitsposten abhängig und müssen oft viele Kilometer laufen, um medizinische Hilfe zu erhalten. Lukolongo sowie Chisakila, Mbimbe und Munyeo in Sambia waren betroffen. Mit BOS-Hybridsystemen erhalten alle vier Gesundheitsposten und das Arzthaus Strom für Beleuchtung, Ventilatoren und die Möglichkeit, Medikamente und Impfungen in einem Kühlschrank aufzubewahren. Mit der Elektrifizierung wurde ein erster wichtiger Schritt für eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung getan, zur Unterstützung der Gemeinden.

Weiterlesen >

Segelboot Windzang

Der leidenschaftliche Segler Peter Reinmann erweiterte seinen Bleisäure-Energiespeicher seines 9,30 Meter langen Segelkatamarans mit zwei BOS LiFePO4 Lithium-Modulen. Peter ist damit in der Lage, die gesamte Bordelektronik wie Navigation, Radio, Licht, Kühlschrank und Gasheizung zu betreiben. Da unter der Sitzbank kein Platz für eine größere Versorgungsbatterie war, bot ein LE300 Hybridsystem die perfekte Lösung, ohne zu viel Platz zu verlieren. Nun kann er längere Fahrten auf dem Wasser genießen, ohne zum Aufladen zurückzukehren. Eine Freiheit, die er nicht mehr missen möchte.

Weiterlesen >

Strom für Flüchtlingszelte, Uganda

Uganda ist das drittgrößte Aufnahmeland für Flüchtlinge in Afrika. Grundbedürfnisse wie Wasser, Nahrung und Elektrizität sind in diesen Lagern nur schwer zu gewährleisten.
70% der Flüchtlinge sind von Organisationen wie dem Welternährungsprogramm (WFP) abhängig.
Um WFP zu unterstützen, haben wir Zelte von Hallgruppen mit unserer schlüsselfertigen BOS-Solarspeicherlösung ausgestattet. Für die Installation haben wir uns mit dem lokalen Elektrizitätspartner AptechAfrica zusammengetan. Jetzt kann das WFP Lebensmittel und Vorräte sicher lagern und hat Zugang zu zuverlässiger und sauberer Energie.
Das Fernüberwachungssystem hilft, die Energie- und Systemleistung von überall auf der Welt zu kontrollieren was die Wartung einfach und effizient macht.

Weiterlesen >

Elektrifizierung von Berghütten

Norwegen ist bekannt für seine Naturwunder wie Fjorde, Berge und Nordlichter. Wenn Sie eine Tour in die Natur unternehmen, übernachten Sie oft in einer der zahlreichen Hütten und erleben die Natur fernab der Zivilisation. Aber gerade für die Hüttenbesitzer bedeutet das auch, dass er sich weit von jeglichem Stromanschluss befinden. Nachdem die Grimsdalshytta einen neuen Wintertrockenraum gebaut hatte, entschied sich der Eigentümer für eine Solaranlage, die im Winter funktionieren sollte. Deshalb haben sie sich für die Installation unseres hybriden Speichersystems HS500 entschieden. Aufgrund der sehr kurzen Sonneneinstrahlung wurden die Solarmodule sehr steil und großflächig installiert und durch eine spezielle Kälteisolierung für das HS-System, widerstehen sie auch im Winter problemlos der Kälte. Lokale Elektriker sind in der Technik geschult, so dass Wartungen und Reparaturen schnell durchgeführt werden können.
Ab sofort wird der neue Trockenraum im Winter mit Licht versorgt und die Gäste können ihre Handys und Kameras aufladen, um sich auf die atemberaubende Natur einzustellen.

Weiterlesen >

NEWSLETTER

We would like to stay in contact with you. Subscribe to our newsletter and learn more about our latest projects, hear exciting stories and get exclusive insides about us.

To offer our newsletter we work together with Mailchimp. Your information will be sent to our partner and stored for this purpose. ​Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website und ihrer Angebote akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät. Weitere Informationen dazu und wie Sie Cookies löschen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ammp_login
happyfox

AMMP bietet eine detaillierte Echtzeit-Fernüberwachung Ihrer Systeme.

Über Happyfox erhalten unsere Partner professionelle Unterstützung durch unser Serviceteam.